Lenovo Explorer: Mixed Reality ab Oktober

Nachdem wir erst kürzlich über die Mixed Reality Brille von Asus berichtet haben, zieht Lenovo auf IFA direkt nach. Bei Lenovo gibt man sich etwas offener was das Releasedate betrifft. Die zweite MR-Brille für Windows Holographic bewegt sich ansonsten preislich in der Nähe von Asus.

Die Brille kommt etwas schmaler daher und ist im Design eher schlicht gehalten. Farblich erscheint sie in schwarz-grau. Technisch beinhaltet die Brille einen Intel Core i5 Rechner und des weiteren auch eine Intel HD Graphics 620 GPU. Wie bei Ausus wird mit der Brille ein 4 Meter langes Kabel mitgeliefert. Dadurch hat der Benutzer viel Platz um sich virtuell auszutoben, Das Sichtfeld liegt bei 110 Grad und übertrifft damit die Asus Brille um 15 Grad mehr Sichtfeld. Die Pixelauflösung liegt derweil bei 1.440 x 1.440 und ist damit identisch mit dem noch unbenannten Asus-Modell. Beigelegt werden ebenfalls zwei Controller, wobei die Steuerung auch über einen Xbox-Controller oder Maus und Tastatur funktioniert. Angeschlossen wird das Gerät über USB 3.0 oder HDMI 2.0. Wie bei diesen speziellen Headsets für Windows/Microsoft üblich gibt es keine eigene spezielle Software sondern einzig die Verbindung über einen Windows-10-PC. Lenovo möchte zum Release im Oktober ebenfalls Inhalte mitliefern. Dabei soll es sich um Games Simulationen, 360° Grad Videos sowie 4K Videos handeln – also eine bunte Palette die nicht nur Gamer ansprechen soll.

Preislich kann man die Brille bereits ab 350 Euro bestellen. Dann sind allerdings die Motion Controller nicht dabei. Wer die haben will bezahlt 450 Euro und bewegt sich damit auf dem Level der Asus-Brille. Gerade im Gaming-Bereich erschienen die Controller zuletzt allerdings eine wichtige Rolle gespielt zu haben wenn es um das natürliche VR-Erlebnis geht.

Quelle des Bildes: Lenovo

Author: Augment3D