AR Sitzbank: Disney-Figuren hautnah

Wolltest du schon immer mal einen Disneycharakter treffen und mit diesem interagieren? Durch Augmented Reality soll es jetzt möglich werden. Die Umsetzung erfolgt nicht etwa über eine Brille oder das Smartphone – sondern durch digitale Einblendungen und eine normale Sitzbank.

Das Projekt heißt „Disney Magic Bench“ und kann als eine AR-Gruppenerfahrung bezeichnet werden. Innerhalb der Simulation kann man auf einer Parkbank neben Disney-Figuren sitzen und mit diesen auf verschiedene Arten interagieren. Gearbeitet wird mit einer Kamera und einem Tiefensensor. Durch diese Bestandteile wird der Raum gescannt und eine 3D-Abbild geschaffen in welches dann die Figuren eingesetzt werden. Die Bank auf der die Protagonisten sitzen, ist zusätzlich mit Vibrationsmotoren und Lautsprechern ausgestattet. Durch dieses Programm wirkt es für die Protagonisten so, als würde jemand der Real existiert, nebenan sitzen. Insgesamt kann man die Erfahrung auch in die Mixed Reality einordnen. Das ganze Konzept ist nicht wirklich neu (siehe Microsoft Kinect) jedoch ist die Umsetzung mit einer Sitzbank und dem haptischen Feedback eine Innovation. Die Bank kann selbstverständlich nicht nur alleine sondern auch zu zweit oder dritt genutzt werden.

Eingesetzt werden soll diese Bank wohl am ehesten in Freizeitparks, was auch zu der ganzen Idee wohl am besten passt. Eine Bank mit haptischen Feedback scheint für den Normalverbraucher nicht unbedingt eine Option zu sein.

Quelle des Bildes: Disney Research

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge