AR-Brille für nur 100 US-Dollar?! Mira Prism machts möglich

Apple scheint den AR-Markt momentan ganz allein übernehmen zu wollen. Der neuste Schrei ist eine sehr günstige AR-Brille von Mira Prism, die mit einem iPhone verbunden werden muss und auf Basis von iOS funktioniert. Das Prinzip der Brille ist dabei ziemlich einfach.

Im Grunde kann man die Mira Prism als eine Halterung für das iPhone bezeichnen. Das iPhone lässt sich in das Kopfgestell einfügen. Das Prinzip der Brille ist also dem der Google Cardboard und der Samsung Gear VR nachempfunden. An der Halterung ist des Weiteren eine Glasfrontscheibe angebracht. Durch die Reflexion der Glasfäche sollen die AR-Inhalte dann angezeigt werden. Dabei handelt es sich dann um holografische Inhalte, während die Umgebung weiterhin sichtbar bleibt – also um das allgemeine AR-Prinzip. Nun aber mal zu den technischen Daten: Kompatibel mit dem Mira Prism sind erstmal nur iPhone 6, iPhone 6s und iPhone7. Die Auflösung liegt deswegen bei 1334 x 750 Pixeln.Für die Inhalte muss der Benutzer übrigens Nichts zahlen: Die werden nämlich durch die Gratis App von Mira zur Verfügung gestellt. Zusätzlich zur Brille wird ein Launchpad mitgeliefert, welches als Fixpunkt für die Anwendungen dient. Spielbar sind zum Beispiel Fußball oder Geschicklichkeitsspiele. Aber auch Künstlerisch kann sich betätigt werden. Die Anwendungen sind dabei auch mit mehreren Spielern nutzbar, sofern alle die AR- Brille und ein passendes Apple-Smartphone besitzen.

Das Ganze wirkt im unten verlinkten Trailer sehr professionell konstruiert und im Vergleich zur HoloLens auch bezahlbar. Ab sofort kann man das Teil für 99 US-Dollar vorbestellen. Im Handel wird das Teil um 50 US-Dollar erhöht sein. Eine Auslieferung soll um Weihnachten herum erfolgen.

Quelle des Bildes:Mira Labs

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge