AR und VR – bald prägend im Alltag?

Wenn es um Virtual oder Augmented Reality geht, geht es auch immer um die Frage wie alltagstauglich die Technologien überhaupt sind. Im heutigen Artikel möchten wir einmal ganz speziell auf diese Thematik eingehen.

Gerade die Augmented Reality hat schon mehrere Beispiele für ihre Alltagstauglichkeit gezeigt. Dazu zählen neben den im Jahr 2016 sehr gehypten Spiel Pokémon Go auch die verschiedenen Filter auf Snapchat/, Instagram etc. Auch wenn sich die Umsetzung noch verändern wird, ist das Prinzip der Augmented Reality hier schon recht deutlich zu sehen. Stockend verläuft bis dahin noch die Entwicklung von richtigen AR-Headsets. Das Monopol hat dabei die HoloLens von Microsoft, welche aber besonders in Sachen Sichtfeld noch deutlich nachlegen muss. Ansonsten sehen wir es hier so, dass die Eingliederung der Technologie weiter leise aber doch bestimmt voranschreiten wird. Die Möglichkeiten Augmented Reality einsetzen zu können sind immens.

Ein wenig anders sieht es bei der Virtual Reality aus. Bisher findet man den VR-Bereich im Alltag eher in Firmen als beim Normalverbraucher. Automobilkonzerne benutzten Virtual Reality beispielsweise um ihre Autos präsentieren zu können. Auch im Krankenhaus werden mithilfe von VR Operationen geübt. Aber wie sieht es im privaten Bereich aus? Hier gibt es zum Beispiel kreative Köpfe wie Anna Zhilyaeva. Mithilfe eines VR-Headsets erschafft sie eigene Kunstwerke (Stichwort ist Anna VR). Was ist aber mit den Firmen? Möchten sie die Technik auch außerhalb von Games und dem eigenen Werk einsetzen? Ebay ist hier Vorreiter. Mit „Sight Search“ hat Ebay eine eigene virtuelle Filiale eröffnet in welcher Kunden die Produkte mit VR-Headsets vor dem Kauf entdecken können. Facebook will uns mit Virtual Reality mehr verbinden („Social Virtual Reality“) während Google darauf aus ist, reale Orte virtuell zu entdecken.

Wir sehen also, dass beide Bereiche immer alltagstauglicher werden und AR und VR in Zukunft ganz natürlich in unser Leben integriert werden. Es weist zumindest viel daraufhin. Unserer Ansicht nach stehen die Chancen für AR dabei ein wenig besser als für VR.

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge