AR Measure und Möbelkauf: AR-Sortiment auf iOS 11

Kürzlich ist die Beta-Version von iOS 11 erschienen. Die elfte Version des Betriebssystems von Apple soll ein eingebautes AR-Kit beinhalten. Darin enthalten sind verschiedene Augmented Reality Apps. Apple scheint die Technologie demnach langsam wirklich alltagstauglich machen zu wollen.

Zunächst einmal zu AR Measure: Ganz einfach gesagt verwandelt die App das iPhone in ein Lineal oder in einen Zollstock. Mithilfe der AR Funktion und damit der Kamera kann die Entfernung zwischen zwei Punkten gemessen werden. Dafür muss das jeweilige Ziel anvisiert werden und dann auf dem Bildschirm der Start und Endpunkt angegeben werden. So können verschiedene Gegenstände innerhalb der eigenen Wohnung vermessen werden Im unten verlinkten Video kann man dann anhand einer Messung eines „echten“ Maßbandes sehen, wie genau das Ganze funktionieren kann. Dabei muss man feststellen, dass es eine kleine Abweichung zum Original gibt. Gleichzeitig realisiert man auch, dass dies eine der ersten Apps ist, die wirkliches Alltagspotential bietet und keine kleine Spielerei ist. Allein deswegen schon ist AR Measure eine absolute Invention im AR Sektor, die technisch noch genauer werden muss.

Das zweite App entstand in Kooperation mit Ikea. Das Kit „SDK ARKit“ sorgt dafür dass das eigene Zimmer realistisch mit Ikea-Möbeln eingerichtet werden könnte. Dafür filmt man z.B. Sein Wohnzimmer ab und kann dann innerhalb des Zimmers eine Ikea Couch positionieren. Dadurch könnte man schon vorher sehen, ob man ein Objekt dann auch wirklich kaufen möchte.

Beide Apps werden im neuen iOS 11 mit dem AR-Kit verfügbar sein. Apple rüstet also weiter auf, was das Feld der Augmented Realiy betrifft!

Quelle des Bildes: Ikea

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge