Pokémon Go: Verbesserte AR-Features

Niantic hatte im letzten Jahr den Erfolg überhaupt: Pokémon Go war für ein paar Wochen weltweit in aller Munde. Kaum jemand der den kleinen AR-Monstern hinterher gejagt hatte. Doch schnell offenbarten sich Mängel und Schwäche der AR-Anwendung. Der Hype flachte auch durch den eher schwachen AR-Modus immer mehr ab. Jetzt sollen die AR-Features verbessert werden.

Man könnte sagen: Besser spät als nie. In jedem Fall hat Niantic eine Technik-Demo herausgebracht, die noch einmal frischen Wind in das AR-Game bringen könnte. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Spielplatz-Modus. Dieser ist dabei Teil der Tech-Demo des neuen iOS 11 ARKits. In dieser Demo gibt es drei neue Features: Ihr könnt verschiedene Pokémon in euer Umgebung platzieren, man kann um die Pokémon herumgehen und die Monster austauschen. Dabei kann man sie folgerichtig auch über den Bildschirm bewegen. Was leider noch fehlt: Die Pokémon können nicht miteinander interagieren. Genauso fehlen noch Interaktionen wie füttern und streicheln, wie man das von anderen Pokémon-Games kennt. Niantic hat zur Demo passende Screenshots veröffentlicht, die hochauflösende Versionen von den Monstern Edivie, Fukano, Glurak und Pikachu zeigen.

Eine weitere wichtige Frage steht dazu aber auch noch im Raum: Ob und wann wird Niantic die Demo in Pokémon Go implementieren? Es wäre unserer Meinung nach ein Schritt in die richtige Richtung. Das Spiel hatte bisher einfach viel zu wenig mit dem Original Pokémon vom Gameboy zu tun. Die AR-Features waren zudem nur sehr schwach und funktionierten meistens nicht einmal wirklich. Mit einer Erweiterung könnte man dem Hype-Game des letzten Jahres wieder auf die Sprünge helfen. Wir sind gespannt.

Quelle des Bildes: Joe Murayama/Youtube

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge