E3 : DOOM VFR und Fallout 4 VR

Bethesda ist noch nicht lange ein fester Bestandteil auf der E3. Die Macher von Fallout und Doom sind in jedem Fall aber auch VR-Fans. Vor längerem wurden die Versionen für den freien Markt angekündigt, sodass sich spätestens auf der E3 auch mal was Konkretes dazu sagen lassen müsste. Dies wurde nun auch getan.

Um 06:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit, erklärte Bethesda in einem dreistündigen Livestream wie es mit Virtual Reality denn gerade so steht. Bereits auf der letzten E3 wurde Doom in VR angekündigt. Damals hatte es geheißen, die Entwicklung des Titels könne noch gute 12 Monate auf sich warten lassen. Deswegen wurde wenig verwunderlich auf der nächsten E3 dann präsentiert. Zuviel wurde nicht versprochen. Im Spiel muss man, wie bei den anderen Doom-Spielen üblich, Geister töten. Dazu wird man als Spieler auf den Mars versetzt, um von dort die Invasion der Dämonen einzudämmen. Der Trailer der dazu rausgehauen wurde zeigt, dass sich die Warterei gelohnt hat. Doom und VR scheinen sehr gut zueinander zu passen. Das Spiel erscheint sowohl für die HTC Vive, also auch für die PlayStation VR unter dem Titel Doom VFR.

Bethesda hat daneben aber auch Fallout 4 VR angekündigt. Bisher war Fallout in einem Trailer bereits vorgestellt worden, jedoch war nicht sicher wann der Titel denn letztendlich erscheinen würde. Bethesda kündigte jetzt wohl aber an, das Spiel im Oktober 2017 auf den Markt zu bringen.

In jedem Fall zwei starke VR-Games, die vielleicht die Kritiker des VR-Gamings etwas leiser werden lassen.

Quelle des Bildes: gamespot.com

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge