Nvidia Display: Hohe Latenzen Ade ?

Es gibt mal wieder einen neuen Prototyp, der für eine Revolution im AR und VR-Bereich sorgen soll. Hierbei handelt es sich um einen Display welcher eine sehr hohe Hz-Zahl aufweist und gleichzeitig einen fast nicht mehr greifbaren Latenzwert beinhaltet. Es gibt allerdings auch einen negativen Effekt.

Zusammen mit der Universität von North Carolina at Chapel Hill und einer Firma namens „InnerOptic Technology“ hat Nvidia einen Displayprototypen vorgestellt. Dieser soll 16 000 Hz haben und lediglich eine Latenz von nu 0.08 Millisekunden haben. Nvidia, einer der größten Entwickler von Grafikprozessoren und Chipsätzen für Personal Computer, hätte damit eine 100 Fach niedrigere Latenz als bei herkömmlichen AR oder VR-Headsets. In einem Video wird die Umsetzung dann auch präsentiert: Man kann sehen, wie sich ein Schachbrett auf dem Display bewegt. Simuliert wird dies durch die Kopfbewegung eines Nutzers des Prototyps..Auf dem Display mit einer irrational hohen Auflösung von 16000 Hz sind die Bewegungen sehr flüssig, während sie auf dem auf dem inneren Teil des Schachbretts eher ruckelt.

Es wird aber wohl noch sehr lange dauern, bis eine solche Technologie in einem konventionellen VR oder AR-Headset auftauchen wird. Das Forschungskonzept kann man sich kostenpflichtig herunterladen. Das verleiht dem Ganzen einen leicht faden Beigeschmack.

Quelle des Bildes: RoadtoVR

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge