Samsung Gear VR 5.0 : Inklusive neuem Controller

Die neue Generation der Samsung Gear VR ist da. Um der Konkurrenz von Google, in Form der Daydream View, ordentlich die Käufer wegzulocken liegt dem neuen Modell nun auch ein Controller bei. Dieser muss allerdings separat zur neuen Brille erworben werden.

Doch zunächst zur Brille: Sie verfügt über einen USB-C-Anschluss und ist mittlerweile mit einem Blickfeld von 101 Grad ausgestattet. Die Bildwiederholungsrate liegt bei 60 Hz, während die Reaktionsgeschwindigkeit auf 20 ms kommt. Mit dem mittlerweile fünften (!) Modell seit 2014 soll es mit dem neuen S8 Smartphone keine Probleme mehr mit Überhitzung geben. Die Überhitzung war ein großes Problem bei den Vorgängermodellen. Ebenfalls bearbeitet wurden die Linsen innerhalb des Headsets. Diese sind mit 43 mm dicker als bei den vorherigen Modellen. Durch diese Verdickung sollen Verzerrungen vermieden werden, die ansonsten für das altbekannte Problem der Übelkeit verantwortlich sein könnten. Für genug Inhalt hat der Oculus Store auch gesorgt: Dort finden sich mittlerweile über 500 Apps für die Samsung Gear VR. Das eigentlich Besondere beim neuen Modell liegt aber bei dem Controller: Diese soll einzig und allein dem Nutzungskomfort dienen, also die Steuerung durch die virtuellen Welten erleichtern. Insgesamt werden die vielen Kopfbewegungen eingeschränkt, die zur Steuerung nötig waren. Ebenfalls soll auch eine intuitivere Gamingerfahrung geschafft werden. Beim Thema der Präzision sind sich verschiedene Tester nicht einig, inwiefern sich diese durch den Controller verbessert habe. Mit dem Oculus Touch oder dem Vive Controller kann das Samsung-Modell aber wohl nicht mithalten.

Die neuen Gear VR Version gibt es ab 129 Euro, während der Controller separat für 40 Euro erstanden werden kann. Insgesamt käme man so wohl auf eine Summe von etwa 170 Euro. Für ein komfortableres VR-Erlebnis.

Quelle des Bildes:Samsung

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge