Back to the 90s- Lemmings Comeback mit der HoloLens

Das frühere Kultspiel mit den Geradeaus-Läufern soll dank der HoloLens jetzt ein beeindrukendes Comeback feiern – und zwar im eigenen Wohnzimmer. Das Spiel soll unter dem Namen „HoloLems“ erscheinen.

Das Spielprinzip welches vor etwa 25 Jahren entstanden ist, hat sich auch in der HoloLens-Version nicht geändert. Ziel ist es, 100 Lemminge vom Startpunkt an ihr Ziel zu bringen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Figuren nirgendwo hängen bleiben, oder in einen Abgrund stürzen. Die Lemminge laufen während dem gesamten Spiel stoisch geradeaus. Neben den verschiedenen Tools wie Treppen die es gilt in das Spiel einzusetzen, gibt es bei der HoloLens-Anwendung auch eine Sprachsteuerung, welche das Spiel auf ein neues Level heben soll. Die Besonderheit liegt natürlich darin, dass die Figuren nicht über einen Bildschirm laufen, sondern auf den realen Objekten im Wohnzimmer ihre Reise zum Ziel antreten. Eine Brücke kann deswegen zum Beispiel zwischen Couchtisch und Stühlen gebaut werden. Entwickelt wurde das ganze Spiel von Globacore.

Problematisch ist, dass die HoloLens bisher noch keine konsumerfreundliche Angelegenheit ist. Preislich liegt sie bei über 3000 Euro und wird bisher auch nur als Entwicklerversion angeboten. Microsoft hat nach eigener Angabe bisher auch noch nicht viele Headsets verkauft. Trotzdem Die Entwicklung von Spielen wie Lemmings oder auch Sonys „Die Schlümpfe“ zeigen, dass es langsam in die Richtung eines AR-Gaming-Markts geht.

Quelle des Bildes:roadtovr

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge