e-Celsius: Wearable zum schlucken

Wenn es um Wearables geht, geht es meistens um Fitnesstracker oder Smartwatches. Das es auch ganz anders geht beweisen die Entwickler von Bodycap. Sie haben eine Tablette entwickelt, die auf der T Wearables Technologies Conference 2017 in London erstmals einem größeren Publikum vorgestellt.

Das Prinzip ist einfach; Eine normale Tablette muss geschluckt werden. Die Tablette wiegt 1.7 g und hat eine Größe von 17,7 x 8.9 Millimeter. Statt einer heilenden Wirkung enthält die Pille jedoch einen technologischen Inhalt. Diese Technologie misst die Körpertemperatur und sendet die erfassten Daten danach an das Smartphone. Dies geschieht über eine WLAN-Verbindung. Die einzelne Pille soll dann laut Website 20 Tage „aktiv“ sein. Der CEO Sébastian Moussay erklärte den Sinn der Pille folgendermaßen: „Damit können wir die Temperatur von Profisportlern fortwährend erfassen und ihnen so während des Laufens oder Radfahrens genaue Hinweise geben, wie es um ihre Leistungsfähigkeit bestellt ist. Mit temperaturbasiertem Training wird es irgendwann möglich sein, die 2-Stunden-Grenze beim Marathon zu durchbrechen“. Es geht also wie bei anderen Wearables um die Optimierung von sportlichen Leistungen. Genutzt werden soll es bei Sportarten wie Football, Rugby, Fahrrad fahren, Tennis oder ausdauerndes Laufen. Gleichzeitig soll sie aber auch im medizinischen Bereich genutzt werden und dabei als Frühwarnsystem zu fungieren. Ebenfalls soll mögliche Krankheitsrisiken durch Überlastung vorgebeugt werden.

Wann die Technologie endgültig auf den Markt kommt und was man investieren muss ist derweil noch nicht klar. Man sieht aber an dem Beispiel, dass auch im Bereich der Wearables neue Wege eingeschlagen werden.

Quelle des Bildes:bodycap-medical.com/en/product/ecelsius

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge