Sparc: VR-Sport für Rift, Vive und Playstation VR

Eine neue Dimension des E-Spiorts steht an. Mit Sparc soll ein Virtual-Reality-Spiel entstehen in welchem die körperliche Fitness der Kontrahenten mitberücksichtigt wird. Zusätzlich zum Spiel soll eine Online-Plattform für die Verbindungen zwischen den Spielern sorgen. Insgesamt entsteht ein Sportplatz in den eigenen vier Wänden.

Online werden zunächst die virtuellen Avatare erstellt. Hier kann man auch äußerliche Vorlieben anpassen. Die Kontrahenten stehen sich dann gegenüber und bewerfen sich bspw. mit Wurfgeschossen. Den gegnerischen Wurfgeschossen bzw. Projektilen muss ausgewichen werden, was durch reale Bewegungen wie ducken und springen passieren soll. Dieses Prinzip soll auch für andere Sportarten innerhalb von Sparc gelten, wie zum Beispiel bei Tennis, Boxen oder Fechten. Die körperliche Fitness ist laut Morgan Godat, welcher bei CCP Games produziert entscheidend. Ausdrücklich weist er darauf hin, dass die Spieler ihre Fertigkeiten durch körperlichen Einsatz ausdrücken und trainieren können. Den Wettbewerben können auch Zuschauer beiwohnen, die sich in einem sogenannten Social-Bereich treffen können.

Entwickelt wird Sparc im CCP-Studio in Atlanta. Es soll noch in diesem Jahr erscheinen und für alle drei großen Virtual Reality Headsets verfügbar sein. Ein Preis ist währenddessen noch nicht verfügbar. Der Cyber-Sport soll mit dem Spiel jedenfalls auf eine neue Ebene gehoben werden – ermöglicht durch Virtual Reality.

Quelle des Bildes: CCP Games

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge