Snapdragon V835 -die optimierte Version von Qualcomm

Erst Ende des letzten Jahres kam die Snapdragon VR820 auf den Markt. Jetzt soll bereits im zweiten Quartal 2017 die Entwicklerversion des Nachfolgers erscheinen. Gleichzeitig unterstützt Qualcomm Entwickler die eine eigene Brille entwickeln wollen, sofern sie auf der Technologie der Snapdragon basiert.

Das neue Modell, die Snapdragon V835, soll besonders in Sachen Eye-Tracking sowie bei ihrer Raumerkennung verbessert worden sein. Man hat ebenfalls an den Latenz-Zeiten gearbeitet. Neben dem Prozessor , dem Snapdragon 835, enthält das Headset ein AMOLED-Display mit einer WQHF-Auflösung von 2560×1440. Der Arbeitsspeicher beträgt 4 Gigabyte. Zusätzlich sind 64 GB Flash.enthalten. Neu ist der Grafikchip Adreno 540 der die Latenz beim Rendering um fast 4 Millisekunden auf 14,5 verringert. Das Tracking-Equipment in Form von Finger und Handtracking wird derweil aus dem Hause Leap Motion geliefert. Bei der Eye-Tracking Perfomance lässt man sich unter Anderem vom deutschen Unternehmen SMI beliefern, welches die neuste Version zur Snapdragon V835 beisteuert.

Zuvor hat Qualcomm zu einer Initiative aufgerufen für die sich Entwickler mit dem Modell der Snapdragon 835 an eine Optimierung bewerben können. Man scheint also noch immer nicht vollständig mit dem Gerät zufrieden zu sein, weswegen sie erst als Entwicklungskit auf den Markt kommen wird.

Insgesamt bleibt Qualcomm aber als Konkurrenzprodukt zu den etablierten VR-Headsets durch seine eigene Software eine mögliche Bedrohung auf das Marktmonopol von Vive, Rift und Gear VR. Kosten für eine zusätzliche Software fallen weg und technologisch scheint man sich auch nicht mehr weit von den „großen“ Headsets zu befinden.

Quelle des Bildes: Qualcomm

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge