Samsung: Gear VR2, AR-Headset und Oculus Rooms

Samsung haut auf einen Schlag eine ganze Reihe von Neuigkeiten raus. Es geht konkret um das Nachfolgermodell der Gear VR , um ein eigenes Augmented Reality Projekt und zudem noch einer Freischaltung von Oculus Rooms und Parties für die Samsung Gear VR. Es gibt also eine ganze Palette an Informationen also.

Das Interessanteste aber direkt zuerst: Der Vizepräsident von Samsung Electronics , Sung-Hoon Hong, erklärte das man bei Samsung an einer Lichtfeld-Engine arbeite. Man strebt dabei eine mögliche Kooperartion mit Magic Leap oder der Microsoft Hololens an. Im Endeffekt sollen High-End Brillen entstehen, die es ermöglichen sollen mit virtuellen Elementen innerhalb der „wahren“ Welt zu interagieren. Sansungs Hologram-Technologie sei bereits so realistisch, dass es aussehe, als könne man die erschaffenen Bilder tatsächlich anfassen. Bereits im nächsten Jahr könnte die Technologie vorgestellt und released werden. Samsung sieht Augmented Reality laut Sung-Hoon als ein viel größeres Geschäftsfeld, als es bei Virtual Reality der Fall ist.

Neben den neuen AR-Gerüchten soll aber auch bald ein Nachfolger der Samsung Gear VR erscheinen. Erneuerungen soll es insbesondere beim Eye-Tracking geben. Auch ein sogenanntes Gesichtstracking ist in Entwicklung. Die neue Version wird deswegen wohl über eine zusätzliche Infrarotkamera verfügen. Samsung will damit wohl auf die Konkurrenz von Google in Form von Daydream regieren. Verschiedene Hersteller wie Qualcomm und Microsoft arbeiten zurzeit ebenfalls an Inside-Out-Tracking. Dies scheint die neuste Entwicklungsstufe in Sachen Virtual Reality zu werden im nächsten Jahr.

Zuletzt wird auch die Kooperation mit Oculus weitergeführt. Es wird sogenannte Oculus Rooms und Parties geben. Man kann sich damit in der virtuellen Realität treffen und gemeinsam Zeit verbringen. Diese beiden Anwendungen sollen nun auch für die Samsung Gear VR freigeschaltet sein.

Quelle des Bildes: Samsung.com

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge