Huawei: Fitnesswearable vorgestellt

Nachdem der chinesische Smartphonehersteller Huawei in Wetzlar mit dem deutschen Kameraherstelller Leica zusammen in Augmented und Virtual Reality investiert hat, gibt es nun auch eine neue Fitnessuhr. Sie eignet sich für verschiedene Aktivitäten und ist mehr als ein gewöhnlicher Tracker.

Der Name der neuen Uhr lautet Huawei Fit. Äußerlich ähnelt das Wearable eher einer Smartwatch als einem „klassischen“ Fitnessarmband. Die Uhr ist für verschiedene Aktivitäten ausgelegt. Sie zeichnet z.B. Laufen, Walking, Radfahren, Laufband-Sport und auch Schwimmen auf. Das heißt natürlich auch, dass die Uhr wasserdicht ist. Die Smartwatch ist sogar bis zu 5 Atmosühären wasserdicht. Huawei Fit zeichnet den Puls , die zurückgelegten Distanzen und auch en Kalorienverbrauch auf. Dabei unterscheidet sich das Wearable also nicht von anderen Armbändern oder Smartwatches. Etwas spezieller ist jedoch das auch der Schlaf von der Uhr überwacht wird. Am nächsten Morgen erhält der Träger so eine Auswertung seiner Daten. Des weiteren besonders: Die Smartwach zeigt Daten über die maximale Sauerstoffaufnahme, die Erholungszeit und das Trainingserlebnis. Beim Pulsmesser kann man ebenfalls maximalwerte eingeben. So können zum Beispiel die maximalen Werte der Aufwärmphase angegeben werden, die dann vom Gerät geprüft werden. So kann man sein Training optimieren. Man kann also sagen, dass die kleine Uhr viel beinhaltet. Der LC-Display der Huawei Fit ist zudem reflektierend und lässt sich während des Sports deswegen gut ablesen. Es ist ebenfalls eine extra Beleuchtung integriert, falls die Lichtverhältnisse einmal schlecht sein sollten.

In Deutschland kommt die Uhr Ende des Monats auf den Markt. Sie wird etwa 150 Euro kosten.

Quelle des Bildes:huawei.com

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge