Google stellt Daydream View vor!

Bald ist es da: Das Konkurrenzprodukt für die Samsung Gear VR. Google stellt sein eigenes VR-Headset abseits der Cardboard vor. In San Francisco wurden Infos über Preis, Releasedatum und Optik veröffentlicht. Erster Conten ist auch bereits erschienen.

Google hatte sich bereits im Juli gegen ein eigene VR-Software entschieden und setzt nun auf ein Smartphone-Headset, wie es auch bei der Samsung Gear VR funktioniert. Man bleibt dem Konzept des Papp-Headsets , der Google Cardboard, also im weitesten Sinne treu. Die Leistung innerhalb des Headsets ist natürlich aber eine ganz andere Dimension als beim eher pixeligen Cardboard. Es soll im Gegensatz zur Samsung Gear VR, in welches nur Samsung Smartphones gesteckt werden können, alle Smartphones mit Androidunterstützung eingeführt werden. Optisch überrascht das Headset mit einem Stoffbezug in entweder grau, rot oder weißgrau. Zusätzlich zumeigentlichen Headset wird zum Modell noch ein Controller zur Verfügung gestellt, welcher die Navigation durch die virtuellen Welten erleichtern soll. Der Controller beinhaltet ein Gyroskop sowoie ein Clickpad mit mehreren Tasten zur Bedienung. Insgesamt soll das Headset ebenfalls 30% weniger wiegen als vergleichbare Konkurrenzprodukte. Erste Apps sind auch bereits erschienen: Zum Beispiel gibt es eine Harry Potter App in welcher man seine Umgebung erkunden kann. Der Controller dient hierbei als Zauberstab und navigiert den Spieler. Zusätzlich zu verschiedenen Gaming und Simulationsangeboten werden natürlich auch die Google-Dienste wie etwa YouTube und Streetview zur Verfügung stehen.

Nun zum Preis: Das Google-Headset soll etwa 70 Euro kosten. Es ist damit sogar noch etwas günstiger als das Headset von Samsung. Erscheinen soll es bereits im November 2016.

Quelle des Bildes: Google

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge