Die Beste AR-App: ViewAR ausgezeichnet

Es läuft die AWE, also die Augmented World Expo in Santa Clara im Silicon Valley. Dort wurde nun ein Unternehmen aus Österreich ausgezeichnet. Die App erinnert stark an das Project Tango von Google.

Auf der Expo werden jährlich Unternehmen ausgezeichnet, die Tools und Apps im Bereich der Augmented Reality entwickelt haben. In diesem Jahr gab es 158  Einreichungen um den sogenannten „Auggie“ zu krönen. In diesem Jahr gewann die App mit dem Namen „ BeoHome Design“ vom österreichischen Unternehmen von ViewAR. Die App hat die Firma von Gründer Markus Meixner für den Kunden Bang & Olufsen, ein dänischer Hersteller für hochpreisige Unterhaltungselektronik, entwickelt. Die App dient dazu, virtuelle Objekte auf dem Desktop eines iPads in ein Bild eines Zimmers einfügen zu können. Wie beim bereits angesprochenem Project Tango. Objekte können dabei gedreht oder vergrößert werden, um das Zimmer dann ganz individuell einrichten zu können. Zum Gewinn des Awards äußerte sich auch markus Meixner, CTO und Founder von ViewAR: „“Wir sind sehr stolz als österreichisches Unternehmen diesen für die AR Branche bedeutendsten Award gewonnen zu haben. Wir arbeiten bereits an der zweiten Version der App, die noch mehr Features mit sich bringen wird. HoloLens und Tiefenbild Kameras sind für die dritte Phase im Gespräch”. An den Aussagen sieht man, dass das Unternehmen hoch hinauswill und die Entwicklung der App noch längst nicht abgeschlossen ist.

Des Weiteren wurde auf der Messe auch die AR-Brille von Epson ausgezeichnet, die wir in einem Blogartikel bereits vorgestellt haben.

Quelle des Bildes:Bang & Olufsen

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge