Intel arbeitet an AR-Headset mit 3D-Technik

Weitere HoloLens Konkurrenz? Auch der US-Amerikanische Halbleiterhersteller Intel arbeitet an einem AR-Headset. Dies wurde durch Insider bekannt. Nun wird darüber spekuliert wie konkret die Pläne sind und was für ein Headset am Ende entwickelt werden soll.

„Wir müssen das vollständige Erlebnis zuerst selbst entwerfen, bevor wir das Ökosystem überzeugen können“, sagte Achin Bhowmik, Vizepräsident von Intels Perceptual Computing Group, im Gespräch mit dem WSJ. Zuvor waren Berichte des Wall Streets Magazine an die Öffentlichkeit gekommen in welchen man davon sprach, Informationen über ein geplantes AR-Headset von Intel zu arbeiten. Interessant daran: Intel soll dazu die hauseigene Realsense Technologie verwenden. Bei der Intel Realsense Technologie handelt es sich um ein dreiteiliges Kamerasystem. Laut der Website arbeitetn eine Infrarotkamera, ein Infrarot Laserprojektor und  1080p-HD-Kamera als eine Einheit zusammen. Wir ahnen es schon: Die Kombination aus allen drei Kameras bzw. Projektoren ermöglicht eine räumliche Tiefenwahrnehmung die so z.B Bewegungen einer Person erfassen kann. Unterstützt wird das Realsense System von Intel Prozessoren. Insgesamt also eine gute Grundlage für eine AR oder VR Technologie. Wenn ein Gerät entstehen sollte, wird es wohl nicht unter der eigenen Intel-Marke veröffentlicht und vertrieben, sondern eher von externen Kooperationen und Unternehmen.

Intel hat in den AR-Sektor, nach Schätzungen, bereits 300-500 Millionen US-Dollar investiert. Die Technologie etwas Innovatives im AR-Bereich zu entwickeln, scheint Intel mit dem Realsense System durchaus zu haben. Fraglich ist wie immer ob man der HoloLens als Konkurrenz entgegen treten kann. Man darf bei diesen Neuigkeiten aber durchaus gespannt sein.

Quelle des Bildes:software.intel.com/de-de/

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge