Gratis VR-Brillen in der New York Times

Die New York Times koorperiert bzw. kooperierte zuletzt mit Google um ein gemeinsames Projekt zu realisieren. Es handelt sich hierbei um einen gesellschaftskritischen VR-Film. Dieser Film, soll von den Lesern nun gratis angesehen werden können-mitt einem kostenlosen Headset.

Promoted werden soll der von Google und der New York Times zusammen produzierte VR-Film „The Displaced“. Der Film handelt über Kinder die Opfer eines Krieges geworden sind, um ihre Heimat zu verlassen. Eine aktuelle Problematik, die ja momentan auch in Deutschland bzw. Europa sehr akut zu diskutieren und zu lösen ist. Jan Silverstein von der New York Times sieht in Virtual Reality das Potential, ein besonders empathisches Gefühl der Verbindung zu notleidenenen Menschen freizusetzen.Der Film soll hierbei nur den Anfang einer Reihe von VR-Produktionen darstellen.Technisch Produziert wurde der Film übrigens vom VR-Studio VRSE. Innerhalb der VRSE-App (für Android , iOS und Samsung Gear VS) ist er sogar kostenlos ansehbar. Innerhalb der App sind auch weitere Filme von dem VR-Studio abrufbar.

Um das VR-Erlebnis nun auch realisieren zu können, gibt es für den 7. November für jeden Abonennten der New York Times, jeweils eine Google Cardboard gratis dazu. Auch Digitalkunden sollen einen Gutschein Code erhalten. Mit diesem Schritt möchte die New York Times natürlich ihren Film promoten, aber gleichzeitig auch durch Empathie, dass Bewusstsein für Flüchtlingskrisen verstärken.

Quelle des Bildes: google.com

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge