Cicret Bracelet – Smartwatch 2.0?

Sogenannte Smartwatches sind noch kein Jahr auf dem Markt und schon gibt es ein Konzept, welches sie schon bald wieder vom Markt verdrängen könnte. Während Smartwatches oft doch recht klobig aussehen und mit ihrem kleinen Bildschirm auch keine Weiterentwicklung bezüglich der Bedienbarkeit gegenüber Smartphones darstellen, hat die Firma Cicret mit ihrem Produkt Bracelet ein sehr futuristisch wirkendes Konzept vorgestellt, mit dem sie momentan auf der suche nach Spenden zur Finanzierung der Software und dem Bau eines Prototypen sind.

Die Cicret Bracelet ist hierbei ein wasserdichtes Armband mit einem eingebauten Projektor, der eine Oberfläche, die momentanen Android-Smartphones sehr ähnelt, auf den Arm des Benutzers projiziert. Die Firma selber beschreibt ihr Produkt auf ihrer eigenen Homepage so: „Es ist wie ein Tablet, nur auf deinem Arm!“.

Das laut erster Skizzen nur 10mm breite Armband soll hierbei vollkommen autark arbeiten und sich nicht mit einem Smartphone oder Computer verbinden müssen um zu funktionieren. Prozessor, Arbeitsspeicher, Flashspeicher und alle benötigten Sensoren sollen hier schon direkt in das Armband integriert sein. Unter anderem werden hier voraussichtlich 8 sogenannte „Range Proximity Sensors“ zur Verarbeitung der Eingaben des Benutzers verwendet. Diese Sensoren messen die Entfernung vom Sensor zum Arm des Benutzers. Bewegt der Benutzer nun sein Finger über das projizierte Bild auf seinem Arm, verändern sich die Entfernungswerte, weil nun nicht mehr der Arm sondern der Finger des Benutzers von den Sensoren gemessen wird. Aus diesen Daten lässt sich die Position des Fingers genau bestimmen. Als Betriebssystem soll hierbei Googles Android genutzt werden. Über den verwendeten Prozessor ist bisher noch nicht viel bekannt. Wahrscheinlich ist jedoch, dass es sich hierbei um einen ARM-Prozessor handeln wird, der auch in modernen Smartphones überwiegend eingesetzt wird.

Das Cicret Bracelet wird in den Größen 16 und 32 GB, sowie in mehreren Farben, verfügbar sein.

Das laut eigenen Angaben momentan nur 4-köpfige Team hinter Cicret bracht hierbei für die Realisierung eines Prototypen und der dazugehörigen Software 700.000 € an Spenden. Momentan haben sie 16% der benötigten Spenden sammeln können. In einem ihrer Promo-Videos sagt Cicret des weiteren Google geradezu den Kampf an und verkündet: „Google Glas war gestern. Sagt tschüss zu Google Glass und willkommen zu Cicret Bracelet“.

Quelle des Bildes: www.cicret.com 

Author: Augment3D

Ähnliche Beiträge